14.8.13

Vegan in Aachen

Vom Vegan-Streetday inspiriert, zog es uns ins schnuckelige (vegane) Restaurant Pfannenzauber im Herzen Aachens. 
Das Restaurant wirkt von außen nicht sehr einladend,ist aber innen sehr charmant (rustikal) und gemütlich eingerichtet - es lädt zum Verweilen ein ...
Außen:

Innen:

Für ein 3-gängiges Menü zahlt man nur zwischen 10€ - 18,50€. Natürlich hat man auch die Möglichkeit nur Getränke, oder nur eine Hauptspeise zu bestellen. Neben übliche Getränke wie Wasser, Cola, Apfelschorle und Bier, gibt es auch frische Rhabarberschorle, Fruchtsäfte und zahlreiche Kräutertees.
Jeden Tag wechselt das Speisenangebot. Durch wechselnde Tageskarten sorgt die Küche vom Pfannenzauber für stets frisch zubereitete Gerichte. Es gibt Burger mit Kartoffelspalten/Pommes, Nudeln, Suppen, gemüsige Pfannengerichte und herrlich-süß abschließende Dessert-Variationen.
Wir entschieden uns für ein Menü (für nur 12,50€), das bekamen wir...:

Die sehr gut gewürzte, indisch angehauchte Gemüsesuppe gab es, mit zwei Scheiben Vollkornbrot serviert, zur Vorspeise:

Die Hauptspeise krönte der Sweet-Chili-Burger mit Pommes und selbstgemachtem Ketchup und veganer Mayonnaise. Die Burgerbrötchen waren "fertige Toastibrötchen", was aber dem Geschmack "kein Abbruch tat". Die pflanzliche Burgerfrikadelle war sehr gut gewürzt.
Zum Hauptgang orderten wir als Beilage noch einen Beilagensalat, diesen erhält man schon ab 2,50€ 

Dessert: "Variation aus Schoko, Erdnuss und Agave", so versprach die Speisekarte und traf voll unseren Geschmack. Eine Hand voll verschiedener Früchte garniert mit Erdnuss-Schokosoße, frischen (gerösteten) Erdnüssen und zwei Sojasahnehäubchen. Ein Geschmackserlebnis!

Mein Fazit: Wenn man einfache, aber ebenso pfiffige Gerichte für wirklich wenig Geld in gemütlicher Umgebung mit dezenter "Lounge-Musik" ,genießen möchte, kann man dieses Restaurant besuchen. Das Bedienungspersonal ist außerdem sehr freundlich!
(1x im Monat Montags findet hier der vegane Stammtisch Aachen statt)