4.2.14

Thymian

Bildquelle: Frischer Thymian - Foto: © Tomboy2290http://www.rezepte-und-tipps.de/Gewuerze/Kraeuter/Bild/Thymian-t5.jpg














Thymian schmeckt gut und trägt zum Beispiel sehr dezent und unauffällig in der mediterranen Küche zu unserer Gesundheit bei. Antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften des Krautes lindern Husten, Heiserkeit, Halsentzündungen und bronchiale Beschwerden (Bronchitis). Schleim- und krampflösend wirkt Thymian auch und hilft somit beim "Abhusten". Thymian gibt´s als fertigen Arzneitee zu kaufen, kann aber auch selber hergestellt und zur Unterstützung des Immunsystems bei Erkältungsbeschwerden getrunken werden. Das beliebte Würzkraut hat noch viele andere helfende Eigenschaften, die man HIER nachlesen kann.

Rezept: 
Thymiantee (für 1 Tasse) :
1 TL Thymianblättchen
150-200 ml Wasser
Teefilter(beutel)
Agavendicksaft (nur nach Belieben)

Zubereitung: 
Das Wasser zum Kochen bringen. Die Thymianblätter in einen Teefilter in die vorgesehene Tasse hängen und mit dem blubbernd-heißen Wasser übergießen. Der Tee muss zugedeckt 10-15 Min. ziehen und kann n.B. noch gesüßt werden.


Bei Akutzuständen gibt es auch ein Medikament mit der guten Wirkung des Thymians, welches auch für Veganer geeignet ist: Bronchipret Saft TE löst den Schleim der Bronchien und verbessert die Beschwerden bei Bronchitis (und Husten).

Egal wie man sich entscheidet, ich wünsche gute Besserung :-) .