6.10.12

Bananen-Maulwurfshügel-Kuchen

Rezept:

Zutaten (für eine "große"Springform):   
Für den Kuchenteig:
2 Tassen Mehl
2 Tassen Soja-Milch
2 Tassen Zucker
1 Tasse Distel- oder Sonnenblumen-Öl
1/2 Tasse  Kakaopulver (Backkakao)
1 EL Öl
2 Pakete Backpulver

Für die Créme:
600ml aufschlagbare Sojasahne
2 Pakete Sahnesteif
1 Paket Vanille-Zucker
3 Bananen

Zubereitung: 
Es empfiehlt sich den Kuchen am Vorabend zu backen, da dieser komplett auskühlen muss, bevor die Crème aufgetragen werden kann.
Alle Zutaten für den Kuchenteig, außer der Essig, werden zunächst mit dem Handrührgerät gemixt. Ist der Teig zu einer glatten Masse verrührt, wird nun der Essig untergehoben und vermengt. Den Teig nun in eine gefettete, runde Springbackform gießen und ca. 40 Min.  bei 175°C (Umluft) backen. Mit einem Schaschlikspießchen, oder einem Zahnstocher testen, ob der Kuchen komplett durchgebacken ist.
Crème: Die vorab gekühlte Soja-Sahne mit dem Vanille-Zucker und dem Sahnesteif-Pulver aufschlagen. Die obere Schicht (ca. 1/2 - 1 cm) des schon fertigen Kuchens abtragen, zerbröseln und unter die steifgeschlagene Sahne heben.
Anschließend ca. 3 EL der Crème entnehmen und in einer separaten Rührschüssel mit einer Banane zu einem Püree vermengen. Das Püree nach Fertigstellung dann wieder unter die komplette Crème mischen.
Nun trägt man eine dünne Schicht der Crème auf den Kuchen auf. Weiter schneidet man die übrigen Bananen in kleine Scheiben und belegt die dünne Crème-Schicht damit. Darauffolgend verteilt man den Rest der Crème auf die Bananenschicht, möglichst so, dass in der Mitte des Kuchens ein kleiner Berg - als "Maulwurfshügel" entsteht. Auch die Ränder des Kuchens sollten etwas mit der Crème dekoriert werden! 
Zuletzt bestreut man den Kuchen mit Backkakao und stellt ihn ca. 30 min. kühl.